Begraben

Karstadt/Quelle ging wegen Managementfehlern fast pleite. Das Unternehmen wird um mehr als 5000 Mitarbeiter schrumpfen müssen.
General Motors schmeißt 12.000 Leute in Europa raus, davon 10k in Deutschland. Weil sich das Management verplant hat.
VW und Daimler sparen ebenfalls am Personal.
Der Arbeitgeberpräsident fordert die völlige Aufhebung der betrieblichen Mitbestimmung, die CDU will den Kündigungsschutz lockern usw usf.
Und da ist natürlich die gute Deutsche Post, die im vergangenen Jahr ein erstaunliches Ergebnis erzielte. Damit der f***ing Aktienkurs weiter steigt, müssen etliche Zusteller gehen (die 9000 Fahrer, die sie jetzt schon rausgedrückt haben, reichen natürlich nicht). 

Vorgestern war bei uns im Stützpunkt eine Versammlung, bei der die Personalchefs uns “Kröte 1” verkaufen wollten, damit wir nicht die wesentlich unappetitlichere “Kröte 2” schlucken müssten, welche e-ven-tu-ell kommen könnte.
Dass da was nicht stimmen kann, haben zum Glück selbst die unterbelichtetsten Kollegen kapiert und das gesamte Personal stellt sich nun quer.

So siehts grad überall aus. Bei dem Thema krieg ich Krätze. Wenn der Wirtschaft nicht schleunigst Zügel angelegt werden, knallt es bald bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.