Ich hasse Montage!

Ich hasse Montage!

…und auch Dienstage.
Wenn ich genauer drüber nachdenke, auch Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag.
Am meisten aber den Sonntag.

Manchmal komm ich mir vor wie in einem Film. Nichts scheint real zu sein. Alles ist Oberfläche. Glänzende, bunte Oberfläche.
Bis jemand mit der Axt kommt und den schönen Schein zerschlägt. Hervor tritt eine schwarze, hoffnungslose, sinnlose Welt, die außer Egoismen, Rationalisierung und Heuchelei nichts beinhaltet, als die stinkenden Kadaver gemeuchelter Hoffnung.

Ich fühl mich oft so. Genieße Sinneseindrücke. Bin stolz auf das Erreichte. Mich bis hier hin durchgebissen zu haben. Und gleichzeitig lebe ich in einer Hölle, in der jedes Vertrauen in mich oder andere absurd erscheint.

Ich lüge nicht, wenn ich sage, ich fühl mich gut und habe Spaß an der Freude. Im selben Moment aber fehlt der Wille zum Überleben.
Ist das eine Kneipp-Kur des Geistes? Ist das vielleicht sogar gesund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.